Startseite / Aktuelles

//23.10.2017 um 18.00 Uhr Eröffnung derAusstellung
„Shalom, Herr Levi – Jüdisches Leben heute“
Fotos von Roman Mordashev (Moskau)
19.00 Uhr lesen Uwe Heimowski und Andreas Martz aus ihrem
gleichnamigen Begleitbuch zur Ausstellung


 

// 09.09.2017 um 14.00 Uhr Eröffnung
„Holzplastik und Tuschemalerei“
Ausstellung von Jörg Schröpfer aus Arnstadt in der Spittel Bar

 

// 28.07.2017 um 20.00 Uhr – Einladung zum Konzert mit der Band SCANDINVIA aus London – in der Spittelbar
Einlaß 19.00 Uhr – Eintritt frei

 

 

// 10.05.2017 Auftakt in das Veranstaltungsjahr am 13. Mai
14.00 Uhr – Fotografie – Lisa Geyersbach – „Voice of nature“

Auch in diesem Jahr sind im alten Spital wieder einige kleine kulturelle Höhepunkte geplant.
So eröffnet die Künstlerin Lisa Geyersbach mit ihrer Fotografie-Ausstellung  Voice of nature“ am Samstag, dem 13. Mai um 14.00 Uhr die Saison.

Die 21 Jahre junge gebürtige Arnstädterin studiert derzeit Grafikdesign in Dresden und wird ihre Werke erstmals in einer eigenen Ausstellung präsentieren.
Schwerpunkt ihrer Arbeiten sind die sinnlichen, naturverbundenen
Portrait- und Aktaufnahmen sowie experimentelle Fotografien von Landschaften, welche in Anlehnungen an impressionistische Gemälde entstehen.

Die Ausstellung ist für Besucher bis Ende Juni jeweils,
Freitag 17.00 – 19.00 Uhr und Samstag 14.00 – 16.00 Uhr,
in der Erfurter Straße 39 geöffnet.  

// 30.04.2017 Neu: Öffnungszeiten im Alten Spital

Das Kuratorium bietet interessierten Besuchern neue Öffnungszeiten zur Besichtigung des Hauses und den aktuellen Ausstellungen an. 
„Hospitäler in Thüringen“ und Teile des „DDR-Archiv“
Öffnungszeiten 2017
Jeweils am letzten Sonntag des Monats von 12.00 bis 15.00 Uhr.
Am 30.04./28.05./25.06./30.07./27.08./24.09. und 29.10.2017
Treffpunkt „Spittelbar“
Eintritt frei

 

// 04.12.2016 um 16.00 Uhr der Chor „Vocalissimo“ in der Georgenkapelle zum Adventskonzert

Herzliche Einladung zum Nachmittag des 2. Advent

vocalism

// 16.11.2016 um 19.00 Uhr Reisebericht im Rahmen der jüdischen Kulturtage

2016j_seite_1

// 29.10.2016-08.01.2016 Ausstellung Antje Siebrecht

Wir möchten Sie ganz herzlich einladen am 29. Oktober um 15.00 Uhr, im Schloßmuseum Arnstadt, die Ausstellung „Antje Siebrecht“ zu eröffnen.    
Diese  besondere Ausstellung trägt den Untertitel
„Auf künstlerischen Wegen durch Arnstadt“.

Daher möchten wir gemeinsam mit ihnen vier von fünf Ausstellungsorte zur Eröffnung besuchen. Unser Weg führt uns vom Schloßmuseum zur Bachkirche, zum Rathaus und findet am Eröffnungstag seinen Abschluss im Alten Spital.

Wir freuen uns gemeinsam mit dem Förderverein Schloßmuseum e.V. und dem Kunstverein Arnstadt e.V. auf Ihren Besuch. 

bild-reinh

Die Künstlerin wurde 1958 in Kassel geboren. Von 1979-1985 studierte sie an der Gesamthochschule Kassel, von 1982-1986 an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und von 1986-1988 war sie Meisterschülerin am Royal College of Art in London.
Nach ihrem plötzlichen Tod 2013 wurden im September 2015 ein Teil Ihres künstlerischen Nachlasses an das Schloßmuseum Arnstadt überreicht.
Ihre Bilder wurden überwiegend als Collagen in Mixed-Media-Technik ausgeführt.
In der Spittelbar stehen Arbeiten im Fokus die während oder nach verschiedenen Reisen entstanden.

Öffnungszeiten: Samstags von 12.00 – 18.00 Uhr

 

// 10.09.2016 um 19.00 Uhr Dinner for 3

dinner_for_3

// 09.09.2016 um 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung
“ POEL “ INSTALLATION UND AUSSTELLUNG
von Inken Reinert

POEL_Plakat_final1-728x1024

Am Freitag, den 9. September wird die Ausstellung „POEL“ der Künstlerin Inken Reinert eröffnet. Im ersten Obergeschoß der Alten Spitals hat Inken Reinert eine Rauminstallation aus in der DDR gefertigten Schrankwänden gebaut. Die Installation ergänzt das im 2. OG im Stil des 19. Jhds. eingerichtete Pfründnerzimmer um eine weitere Phase der Nutzung des Spitals. Die Installation ist permanent. Sie kann im Lauf der nächsten Jahre als Display für Präsentationen der Sammlung von DDR-Objekten des Hauses genutzt werden.
Zusätzlich zeigt Inken Reinert in den Galerieräumen eine Auswahl ihrer grafischen Arbeiten.
Die Ausstellung ist vom 10.9. bis 2.10. 2016, Samstags und Sonntags von 13 – 17 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Inken Reinert wurde 1965 in Jena geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin.
Sie studierte an der Kunsthochschule Weißensee, mit einem Studienaufenthalt in London. Ihre Arbeit wurde u.a. von der Stiftung Kulturfonds, dem Berliner Senat und der Heinrich Böll Stiftung gefördert.

Ihre, jeweils nach einer der in ihnen verbauten Schrankwände benannten Installationen wurden u.a. im Frauenmuseum Bonn, dem Martin-Gropius-Bau, Berlin, der Villa Dürkheim, Weimar, dem Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe, der gfzk, Leipzig und dem Kunstverein Wolfsburg gezeigt.

Weitere Informationen unter: www.inken-reinert.de

// 21.05.2016 um 18.00 Uhr Ausstellungseröffnung
„Sofortbild und Abstarkte Malerei – zwei Medien finden einander“
von Stefan W. und Jessica M.

Schnell, schnell, zeig her, ist in der digitalen Welt das Credo. Bewahrt durch das Sofortbild kann die Ungeduld in einigen Sekunden mit der Geduld verknüpft werden, abwarten. Abwarten macht glücklich, denn es grenzt an ein „Wunder“, welches man wenige Minuten nach der Aufnahme als fertiges Abbild in den Händen hält.
In der abstrakten Malerei bei der die völlige Ablösung vom Gegenständlichen angestrebt wird, ist der Schaffungsprozess ein Automatismus, der idealerweise ohne jede Kontrolle durch den Verstand entsteht. Das Ergebnis ist somit jenseits der ästhetischen und moralischen Anschauung zu sehen.
Ihre Werke kurz beschrieben,
manches ist eine Erinnerung, manches eine zufällige Dokumentation oder eine aus dem Schatten getretene Lichtgestalt. So abstrakt die Bilder wirken, so charakterlich fordern sie einen zweiten Blick, ein genaues hinsehen und Gespür für die Absicht der beiden kreativen.

Besichtigung ab 17.06.2016 nach Vereinbarung
Tel.: 0171 4663743

stefan

// Fotoausstellung zum 750. Stadtrechtsjubiläum Arnstadt
vom 23.04. bis 15.05.2016

Herzliche Einladung zu einer Ausstellung der Fotofreunde „Arnstadt – abgelichtet“ (Heidi Basner, Manfred Biester, Günter Ehrsam, Heike Hansemann, Heike Hoffmann, Margit und Jürgen Vogt).

Geöffnet Samstag und Sonntag von 14°° bis 17°° Uhr.

Das diesjährige Jubiläum der Verleihung des Stadtrechtes durch die Abtei Hersfeld im Jahre 1266 war Anlass, die unmittelbar damit in Verbindung stehenden Stätten zu besuchen und die heutigen Sichten dazu fotografisch festzuhalten. Der wesentliche Teil der Fotoausstellung ist natürlich Arnstadt gewidmet, des Weiteren sind aktuelle Aufnahmen von Bad Hersfeld, der Käfernburg, dem Kloster Georgenthal, der Wachsenburg, dem Walpurgiskloster und dem früheren Schloss Schwarzburg zu sehen.

IMG_9726.JPG Silhouette LFK Text final

// 19.02.2016 – Konzert mit WeCookWithFire in der Spittelbar

Liebe Freunde und Musikliebhaber, am Freitag den 19.02. ab 20.00 Uhr gastiert zum 3. mal „unsere Hausband“ im alten Spital.

„WeCookWithFire spielt nicht nur seit 7 Jahren mit dem Feuer, sondern hat im Laufe der Zeit die eigene FUNKSuppe perfektioniert. Abgeschmeckt wird das Ganze mit Bass, Gitarre, Drums, Keys, elektrischen Effekten und einer Stimme tief aus der Bronx Europas. WeCookWithFire kommt aus Haarlem (NL). Frühere Touren führte das Quartett nicht nur durch die Niederlande sondern auch nach Tschechien, Polen, Belgien und Deutschland. Im Februar 2016 kommt WeCookWithFire zurück mit neuen Songs.“

Mathias Lintle – Soulkitchen Halle Wilhelmsburg / Hamburg

Press-Photo_WeCookWithFire-2016

// 02.12.2015 – Adventskonzrt am 2. Advent

Herzliche Einladung zum Benefizkonzert mit dem Chor „Vocalissimo“ aus Arnstadt am 06.12.2015 um 15.00 Uhr im Kirchsaal der St. Georgenkapelle.

// 25.10.2015 – Die 23. Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur

Herzliche Einladung zu 3 Veranstaltungen der Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur in der Spittelbar.

Am Donnerstag den 29.10.2015 um 18.00 Uhr erleben wir „Die Koscher-Maschine“. Ein Gastspiel des Jüdischen Puppentheaters „bubales“ aus Berlin.
Mit lustigen Songs und vielen Tieren führen uns die „bubales“ in die jüdischen Speiseregeln ein.

Am Freitag den 30.10.2015 um 18.30 Uhr findet die Ausstellungseröffnung „Der Ursprung“ mit Fotografien von
Hanan Issachar statt.
In 30 eindrucksvollen Aufnahmen werden bedeutende Stätten von Judentum, Christentum und Islam im Heiligen Land aus ungewohnten Blickwinkeln vorgestellt.

Am Freitag den 20.11.2015 um 19.00 Uhr „Israel-Land der Vielfalt und der Gegenwart“
Fotografische Impressionen und Berichte von Kai Mudra, Jurnalist, Thüringer Allgemeine (Erfurt) und Franz-Josef Schlichting, Leiter der Landeszentrale für politische Bildung (Erfurt).

Zu allen Veranstaltungen Eintritt frei.


// 18.10.2015 – Ausstellungsausklang in der Spittelbar

Am Mittwoch den 21. Oktober, endet die Ausstellung „exposure photography“ von Michael Döhler.

Dies ist Anlass für das Kuratorium St. Georg e.V. die interessierte Öffentlichkeit erneut in die Räume der Spittelbar einzuladen.
Michael Döhler ist ein junger Fotokünstler aus Arnstadt und wird ab 18.00 Uhr für Fragen zu seinen Bildern zur Verfügung stehen.
Die Veranstaltung ist eine weitere Kooperation zwischen den Ateliers am Teich und den Kuratorium St. Georg e.V..

unnamed

 

// 02.10.2015 – Fotoausstellung von Michael Döbler

Michael Döbler, Künstler in den „Ateliers am Teich“, stellt ab Montag den 05.10.2015 einige seiner großformatigen Fotografien in der „Spittelbar“ aus.
Anschauen lohnt sich. Besichtigung nach Voranmeldung.

Foto (2)

 

 

// 23.08.2015 – Buchlesung am 09.09.2015 um 19.00 Uhr in der Spittelbar

„Zonenmädchen“
Die persönliche Geschichte der Regisseurin Sabine Michel und ihrer Freundinnen.
Eine Kooperationsveranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung, dem Frauen- und Familienzentrum Arnstadt, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Arnstadt und des Kuratoriums St. Georg e.V.

Plakat Veranstaltung am 9.9. Zonenmädchen (1)

 

 

 

// 13.08.2015 – Am 11.09.2015 um 18.30 Uhr, Neue Ausstellung
“ identities“
Internationale Künstler in der „Spittelbar“

IDENTITIES
– investigating life and data –

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Awst & Walther, Alexine Chanel, Jörg Hasheider, Viola Kamp und Daphna Reves.
Medien der Ausstellung sind Installation, Malerei und Fotografie.
Verbindender Aspekt der Werke ist die Beschäftigung mit der Wahrnehmung von Individuen und den Veränderungen individueller Wahrnehmung in einem von digitalen Datenflüssen geprägten Umfeld – eine diskursive und poetische Selbstbehauptung der Einzigartigkeit in Zeiten von data-mining und Selbstoptimierung.

Vernisage: 11.09.2015 – 18.30 Uhr
Finisage: 27.09.2015 – 16.00 Uhr

identities_poster_screen

 

 

 

// 12.08.2015 – Sonderausstellungen zum Tag des offenen Denkmal

Eröffnung 14.00 Uhr

– Spitäler in Thüringen-
– Thomas Lindner, Digitale Collagen –

plakat 003 20x30

 

// 20.05.2015 – Kuratorium St. Georg e.V. feiert Abschluss der Arbeiten am Dach im Alten Spital

Mit einer kleinen Festveranstaltung möchte sich der Verein bei allen Verantwortlichen bedanken und gleichzeitig der interessierten Öffentlichkeit das Ergebnis der Sicherungsarbeiten vorstellen.

Am 12.6.2015, am Vorabend des Arnstädter Schlossfestes, lädt das Kuratorium St. Georg e.V. in den Spittel in Arnstadt ein. Ab 17 Uhr erklingt die Orgel im historischen Kirchsaal. Im Anschluss an ein paar Erläuterungen zum Sicherungsvorhaben besteht die Möglichkeit die fertiggestellte Sanierung im Dachbereich in Augenschein zu nehmen.

Um 18 Uhr wir die Spittelbar, durch eine Ausstellung mit Gemälden von Dorsten D.Klauke, als Neuer Veranstaltungsort eröffnet. Auch die jungen Künstler der „Ateliers am Teich“ werden einige neue Exponate zeigen.

Höhepunkt des Abends wird das im Anschluss stattfindende Konzert der niederländischen Band „We Cook with Fire“, die auf ihrer Europatournee erneut in Arnstadt halt macht.

verstärker

WcwF


// 04.05.2015 – Neue Fenster – Sanierung im Detail

Wetterfest: Parallel zu den umfangreichen Sanierungsarbeiten am Dach des Alten Spitals rekonstruiert und erneuert Jörg Mämpel, Tischlermeister aus Plaue, verschiedene Fester nach historischem Vorbild im Gebäude. Die finanziellen Mittel dafür bringt das Kuratorium St. Georg e.V. auf.

// 01.05.2015 – Im Mai beginnen die Sanierungsarbeiten in der „Spittelbar“

Da aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen nicht klar war, ob das 1. OG in 2015 bespielbar ist, greift die Ausstellung im September 2015 einen neuen, „historischen“ Aspekt des Gebäudes auf:

U¨ber viele Jahre beherbergte das Alte Spital in seinem Erdgeschoss die a¨ußerst beliebte „Spittelbar“.
Wir veranstalteten einen tempora¨ren Relaunch der Bar mit zwei angeha¨ngten Ausstellungsra¨umen und einem Barbecue im Hof.
„Die in den Ra¨umen gezeigte Ausstellung ist eine U¨bernahme von „Identities – investigating life and data“, die ich fu¨r den Pavillon am Milchhof, Berlin konzipiert habe.“ (Jörg Hasheider)

spittelbar

// 25.04.2015 – Fachkundiger Besuch

Die Thüringer Vereinigung für Volkskunde e.V. besuchte am Samstag, dem 25.04.2015, anlässlich der Jahreshauptversammlung, auch das Alte Spital in Arnstadt. Deren Mitglieder informierten sich über den Stand der Sicherungsarbeiten am Gebäude und den Zielen des Kuratoriums St. Georg e.V. zur Wiederbelebung des Areals.

volkskunde

// 14.03.2015 – Neuer Laden im Spital

Ein weiterer Mosaikstein bei der Belebung des „Alten Spitals“ in Arnstadt: hier eröffnet in Kürze eine junge Existenzgründerin aus Espenfeld, mit Unterstützung unseres Vereins, ihr neues Geschäft mit Werkstatt.

laden1

// 11.03.2015 – Sicherungsmaßnahmen am Dach

Am 11.03.2015 fand ein Vorort Termin im Spital auf der Baustelle statt. Anwesend waren die ausführenden Firmen, Vertreter der Stadt und ein Vorstandsmitglied. Es wurden die weiteren Schritte der Baumaßnahmen mit dem Statiker abgestimmt. Die Arbeiten am Dachstuhl durch die Zimmerleute liegen im Plan und wirken auf den Betrachter durchaus beeindruckend. Weitere Impressionen unter der Rubrik Bilder.

SAM_0560

// 13.12.2014 – Das Spittel geht ans Netz

Heute ist es endlich soweit. Das „Spittel“ das Spital-Arnstadt startet mit seiner eigenen Internetpräsenz. Hier findet ihr jederzeit aktuelle Informationen rund um das Spittel, unsere aktuellen und kommenden Veranstaltungen. Außerdem könnt ihr euch in unserem Forum registrieren und austauschen.

Für alle die neu hier sind. Damit ihr einen Eindruck bekommt wer oder was wir sind besucht doch zunächst einmal unsere „Über uns“ Seite.